Kopf Juwelier Logo

Trauringe

Der Ring als Symbol der Ehe war bereits im Altertum, z.B. im Alten Ägypten oder Römischen Reich bekannt. Getragen wurde der oft mit einer Inschrift versehene Ring am Ringfinger der linken Hand, da man glaubte, dass von hier aus eine direkte Ader zum Herzen, dem Sitz der Gefühle, führt. Bis heute wird der Ehering in Südeuropa aber auch in den USA an der linken Hand getragen, in Österreich und Deutschland dagegen an der rechten. Fixer Bestandteil der christlichen Trauung ist der Ehering seit dem 13. Jahrhundert.

Seine symbolische Bedeutung hat sich seither nicht geändert, hinsichtlich des Design hat sich der Trauring aber den verschiedenen modischen Trends immer wieder angepasst und heute gilt die Devise: Erlaubt ist, was gefällt. Ob in klassischem Gelb- oder Weißgold, in sanften Roségold, luxuriösem Platin, aus Titan, Carbon oder im Materialmix, mit schlichter oder reich verzierter Ringschiene. Bei den Damenringe setzen einzelne oder auch mehrere Diamanten zusätzliche Highlights .

Wesentlich für die Optik der Eheringe sind vor allem das Material und die Oberflächengestaltung.